Wartung

vikinglangt.gif (11074 Byte)

 
 
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 

 

 

 


Gemäß der geltenden Gesetzgebung müssen Rettungsausrüstungen einmal im Jahr gewartet werden. Die Wartung muß in einem der von der Serviceabteilung VIKINGs zugelassenen Servicestationen ausgeführt werden. Alle autorisierten VIKING-Servicestationen sind weltweit mit Personal besetzt, das von VIKING ausgebildet ist und über reiche Erfahrung verfügt, Rettungsausrüstungen zu überprüfen, warten und zu reparieren.

Die Wartung ist in den Wartungsanweisungen genau beschrieben, die den autorisierten Servicestationen vorliegen, und die stets auf dem laufenden gehalten werden. Außerdem haben die Servicestationen ebenfalls einen umfassenden Lagerbestand an Ersatzteilen. Um als qualifiziertes Wartungspersonal für VIKING-Rettungsausrüstung zugelassen zu werden, muß das Personal der Servicestation einen von der Serviceabteilung VIKINGs geleiteten Wartungslehrgang besuchen. Der Lehrgang wird mit der Ablegung einer Prüfung in Wartung von Rettungsmitteln beendet. VIKING bietet außerdem in regelmäßigen Abständen Fortbildungen an.

Die Serviceabteilung ist außerdem für Wartung und Inspektion von sowohl offenen als auch geschlossenen Rettungsbooten sowie Davit-Vorrichtungen an Bord von Passagierfähren, Bohrblattformen usw. zuständig.